24.02.2020

Neue Förderkonditionen der KfW ab 01.01.2020

Mehr Förderung und Programmumstrukturierung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im Zuge des von der Bundesregierung beschlossenen Klimapakets seine Förderung "Energieeffizient Sanieren" ab 2020 umstrukturiert und die Förderung erhöht:

  • Energieeffizient Sanieren - Zuschuss (430) und Energieeffizient Sanieren - Kredit (151/152): Die Heizungsförderung für Einzelmaßnahmen wird annähernd komplett vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) übernommen. Weiterhin gefördert werden Nah- und Fernwärme sowie die Optimierung der Heizungsanlage.
  • Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167): Gefördert werden Solarthermie-Anlagen, Biomasse-Anlagen (Pellet & Holzvergaser), Wärmepumpen, Gas-Brennwertheizungen (in Kombination mit einer Heizung auf Basis erneuerbarer Energien).
    Nicht mehr gefördert werden kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und Öl.

Die Programme der KfW sind sehr gut mit unseren Förderangeboten ENEO (Energieberatungsprojekt) und HeiztauschPLUS (Zuschüsse zum Heizungstausch und Sanierungsberatung) kombinierbar und ergänzen diese.

Kommen Sie gern bei Fragen zur Kombinierbarkeit auf uns zu.

Weitere Informationen finden Sie auf der Programmseite der KfW.

26.03.2020

Unterstützung bei Liquiditätsengpässen wegen Coronavirus

Elektronische Beantragung bei der IBB > Mehr erfahren

18.03.2020

Finanzierungsinfos für Unternehmen wegen Coronavirus-Krise

Anträge bei der IBB ab 19.03.2020 möglich> Mehr erfahren